Suche

Steuerfahndung - das Wichtigste aus Sicht des Steuerberaters

Hilfe – Steuerfahndung: Was darf sie? Was muss sie? Was darf sie nicht? Was kann, darf, muss der Berater? Was kann, darf oder muss der Beschuldigte?

  • Das Wichtigste für den Berater: 1. Die Durchsuchung beim Beschuldigten nach § 102 StPO und 2. Die Durchsuchung beim Berater nach § 103 StPO - anhand ausführlicher instruktiver Fallbeispiele meistern Sie jede Fahndungssituation
  • Praxistipps zeigen Ihnen und Ihren Mitarbeitern Lösungswege beim immer überraschenden Erstzugriff, damit Sie und Ihre Mandanten nicht schutzlos sind
  • Checklisten und Ablaufpläne für Sie und Ihr Büro als Memo für den Ernstfall
Steuerfahndung - das Wichtigste aus Sicht des Steuerberaters
Dr. Jörg Burkhard
(Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Strafrecht)
Eine Fahndung beim Mandanten kann bei jedem Steuerberater passieren. Um den Mandanten richtig beraten zu können, muss der Berater ein sicheres Grundwissen über die ersten Schritte und Verhaltensweisen beim Steuerfahndungszugriff kennen – auch um haftungsrelevante Fehler zu vermeiden. Anhand zahlreicher Fallbeispiele und Praxistipps lernen Sie spielend die typischsten Situationen zu meistern.

Themen:
  • Durchsuchungsbeschluss, Gefahr im Verzug, Durchsuchungszeugen, wiederholte Durchsuchung
  • Reden ist Silber – Schweigen ist Gold, Verhaltensregeln beim Eintreffen der Steuerfahndung
  • Ablauf einer Durchsuchungsmaßnahme und richtige Verhaltensweisen
  • Anwesenheitspflicht des Beschuldigten bei der Durchsuchung
  • Öffnung von Tresoren und Behältnissen
  • vorläufige Festnahme und Untersuchungshaft vermeiden
  • keine freiwilligen Herausgaben, keine Geständnisse, keine Mitwirkung
  • Abwendung von dinglichen Arrest des Kontos und Beschlagnahme von Geld, vernünftiges aussagefähiges Beschlagnahmeverzeichnis
  • Sicherung von PCs und Handys, Freigabe von nicht benötigten Unterlagen unter Rechnern
  • Mitwirkungspflichten contra Verbot zur Verpflichtung zur Selbstbelastung
  • anstehende Steuererklärungen und Selbstbelastung, Selbstanzeige nach Fahndungsdurchsuchung
  • Zeugnisverweigerungsrechte und Beschlagnahmefreiheit bei Steuerberater und Berufshelfern
  • Versiegelung der Unterlagen beim Steuerberater
  • PC-Spiegelung beim Steuerberater
  • Handakten des Steuerberaters und Buchführungsordnung der Steuerpflichtigen
  • Telefonsperre, Telefonüberwachung


Teilnehmerkreis
Inhaber, Partner und leitende Angestellte

Voraussetzungen
Keine speziellen DATEV-Programmkenntnisse erforderlich

Dauer
ca. 2 Stunden
Wir bitten Sie, sich etwa 15 - 30 Minuten vor Beginn des Seminars im Seminarraum im Internet einzufinden.


Headset
Für das Dialogseminar online benötigen Sie ein Headset.
Beliebig viele Mitarbeiter können über Beamer und Lautsprecherboxen zuhören.

Warenkorb

Ihr Warenkorb enthält
keine Artikel

zum Warenkorb
 

Termine

Art.-Nr. 76463
Preis 95,00 EUR
(113,05 EUR brutto)
  •  
    25.09.2018
    09:00-11:00 Uhr
    buchen

Servicebereich