Suche

Brückenteilzeit und die Neuregelung der Befristung ab 2019

Neue Anforderungen für Arbeitgeber durch Einführung der Brückenteilzeit und der Verschärfung der Befristung

  • Die neue Brückenteilzeit rechtssicher im Unternehmen handhaben
  • Strengere Regelungen für befristete Arbeitsverhältnisse
  • Fallstricke bei Teilzeit und Befristung vermeiden
Brückenteilzeit und die Neuregelung der Befristung ab 2019
Christian Beck
(Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht)
Gunther Schwanke
(Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht)
Das Gesetz über Teilzeitarbeit und befristete Arbeitsverträge (TzBfG) regelt bekanntermaßen seit Jahren die Zulässigkeit der Befristung von Arbeitsverhältnissen und die Teilzeitarbeit. Die Bundesregierung hat an der bisherigen Regelung Korrekturbedarf gesehen, sodass zum 01.01.2019 gewichtige Änderungen in Kraft treten werden.

Zukünftig soll die sog. Brückenteilzeit eine vorübergehende Verkürzung der Arbeitszeit ermöglichen. Außerdem haben Teilzeitkräfte unter erleichterten Voraussetzungen einen rechtlichen Anspruch darauf, die Arbeitszeit wieder aufzustocken. Befristete Arbeitsverträge sollen eingedämmt und insbesondere endlose Kettenbefristungen künftig abgeschafft werden. Dies gilt insbesondere für sachgrundlos befristete Arbeitsverhältnisse, aber auch bei Vorliegen eines Sachgrundes, wie etwa der Beschäftigung als Vertretung wird es zukünftig Einschränkungen geben. Dabei werden komplizierte Berechnungen erforderlich werden.
Gerade in kleineren und mittelständischen Unternehmen sind Mitarbeiter in Teilzeit bzw. befristet eingestellte Arbeitnehmer nicht mehr wegzudenken, sodass das Thema hohe Relevanz in der Praxis besitzt. Wie die zahlreichen Entscheidungen des Bundesarbeitsgerichts auch in den letzten Jahren zeigen, müssen Arbeitgeber aber eine Vielzahl von Fallstricken beachten, die sich aus den komplizierten gesetzlichen Regelungen ergeben.

Im Seminar erhalten Sie einen ersten Überblick über die Neuregelungen und die Anforderungen, die zukünftig an befristete Arbeitsverhältnisse gestellt werden und wie der Teilzeitwunsch eines Arbeitnehmers oder einer Arbeitnehmerin zu behandeln ist.


Inhalte:
  • Brückenteilzeit und Rückkehrrecht zur Vollarbeit
  • Darlegung und Beweislast für Arbeitgeber
  • Arbeitgeberseitige Anforderungen
  • Einschränkung der Befristungsmöglichkeit
  • Fallstricke des Befristungsrechts aufgrund der Neuregelung und der jüngsten Rechtsprechung des BAG



Teilnehmer
Inhaber, leitende Angestellte und Mitarbeiter von Kanzleien und Unternehmen

Voraussetzungen
Keine DATEV-Programmkenntnisse erforderlich

Hinweis
Dieses Seminar ist auch Bestandteil der "Online-Seminarreihe Lohn mit DATEV Lohn und Gehalt" und der "Online-Seminarreihe Lohn mit DATEV LODAS", Ausgabe November 2018.

Dauer
ca. 2,5 Stunden
Wir bitten Sie, sich etwa 15 - 30 Minuten vor Beginn des Seminars im Seminarraum im Internet einzufinden.

Warenkorb

Ihr Warenkorb enthält
keine Artikel

zum Warenkorb
 

Termine

Art.-Nr. 76581
Preis 95,00 EUR
(113,05 EUR brutto)
  •  
    30.01.2019
    14:00-16:30 Uhr
    buchen
  •  
    09.04.2019
    09:00-11:30 Uhr
    buchen
  •  
    28.08.2019
    14:00-16:30 Uhr
    buchen
  •  
    28.11.2019
    14:00-16:30 Uhr
    buchen

Servicebereich