Suche

Betriebsprüfung durch die Rentenversicherung

Unterstützen Sie Ihre Mandanten erfolgreich bei der Betriebsprüfung. Erfahren Sie mehr über Ihre Rechtsbehelfe sowie die Befugnisse der Rentenversicherung.

  • Vom Arbeitgeber selbst beantragte Prüfung: Sinnvoll oder nicht?
  • Grenzen für Summenbeitragsbescheide
  • Verteidigung gegen die Netto-Brutto-Hochrechnung
Betriebsprüfung durch die Rentenversicherung
Andreas Hartmann
(Rechtsanwalt, Fachanwalt für Sozialrecht)
Die Prüftätigkeit der Rentenversicherungsträger gehört zum Alltag in der Steuerkanzlei. Und anders als im Fall des Statusfeststellungsverfahrens nach § 7a SGB IV sind Steuerberater hier sogar befugt, Rechtsbehelfe außergerichtlich und vor dem Sozialgericht zu führen.

Das Seminar arbeitet daher, eingebettet in den zeitlichen Ablauf der Prüfung, neuralgische Punkte heraus, deren Kenntnis für eine umsichtige und interessengerechte Begleitung der Mandanten nutzbringend sein kann.

Themen

Ablauf der Betriebsprüfung:
Zeitpunkt der Prüfung, Ankündigung der Prüfung, Prüfgegenstände, Mitwirkungspflichten, Abschluss der Prüfung, Summenbeitrags- und Schätzbescheid, Rechtsbehelfe gegen den Prüfbescheid, Problem der aufschiebenden Wirkung

Grundlegende beitragsrechtliche Fragen:
Schuldner der Beitragsforderung und Rückgriff gegen den Arbeitnehmer, Verjährung der Beitragsforderung und Verteidigung gegen die verlängerte Verjährungsfrist, Abtastverfahren bzw. Netto-Brutto-Hochrechnung


Teilnehmerkreis
Inhaber, leitende Angestellte und Mitarbeiter von Kanzleien

Voraussetzungen
Keine DATEV-Programmkenntnisse erforderlich

Dauer
ca. 1,5 Stunden
Wir bitten Sie, sich etwa 15 - 30 Minuten vor Beginn des Seminars im Seminarraum im Internet einzufinden.

Warenkorb

Ihr Warenkorb enthält
keine Artikel

zum Warenkorb
 

Termine

Art.-Nr. 76571
Preis 95,00 EUR
(113,05 EUR brutto)
  •  
    04.04.2019
    09:30-11:00 Uhr
    buchen
  •  
    04.09.2019
    09:30-11:00 Uhr
    buchen
  •  
    17.12.2019
    09:30-11:00 Uhr
    buchen

Servicebereich