Suche

Kurzarbeit

Kurzarbeit als kurzfristiges arbeitsmarktpolitisches Mittel nutzen – Risiken vermeiden

  • Arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen der Kurzarbeit
  • Voraussetzungen des Kurzarbeitergeldes
  • Risiken in der Praxis
Kurzarbeit
Christian Beck (Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht), u. a.

Kurzarbeit

Kurzarbeit kann für Arbeitgeber ein sehr gut geeignetes Mittel sein, um auf einen vorübergehenden Auslastungsrückgang im Unternehmen, sei es konjunkturell oder saisonal bedingt, zu reagieren. Dies hat die weltweite Wirtschaftskrise in den Jahren 2009 und 2010 eindrucksvoll gezeigt. Die damaligen Maßnahmen zur Erleichterung der Kurzarbeit bewahrten viele Arbeitgeber davor, Fachkräfte auszustellen, die heute dringend benötigt werden.

Kurzarbeit liegt immer dann vor, wenn die mit dem Arbeitnehmer vereinbarte regelmäßige wöchentliche oder monatliche Arbeitszeit aus Gründen, die im Verantwortungsbereich des Arbeitgebers liegen, vorübergehend verkürzt werden soll. Bei der sogenannten „Kurzarbeit Null“ wird die Arbeit sogar gänzlich aufgehoben. Die finanziellen Einbußen der Arbeitnehmer durch die gleichzeitige Kürzung des Arbeitsentgelts kann durch Kurzarbeitergeld aufgefangen werden.

Da die vorübergehende Verringerung der Arbeitszeit eine Abweichung von den vereinbarten Bestimmungen des Arbeitsverhältnisses darstellt, kann Kurzarbeit nicht „einfach so“ durch Arbeitgeber eingeführt werden, sondern bedarf einer wirksamen Rechtsgrundlage. Anderenfalls behalten die Mitarbeiter ihren Vergütungsanspruch trotz Verkürzung der Arbeitszeit und es kann zu Rückforderungen bei bereits gewährtem Kurzarbeitergeld kommen.

Das vorliegende Dialogseminar online stellt zunächst die arbeitsrechtlichen Voraussetzungen für die Einführung einer Kurzarbeit dar und geht anschließend auf die sozialversicherungsrechtlichen und steuerlichen Besonderheiten, insbesondere bei der Beantragung von Kurzarbeitergeld, ein.

Themen:
  • Arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen der Kurzarbeit
  • Voraussetzungen der Gewährung von Kurzarbeitergeld
  • Bemessung des Kurzarbeitergeldes
  • Lohnsteuer und Sozialversicherung
  • Diverse Praxisbeispiele

Teilnehmer
Inhaber, leitende Angestellte und Mitarbeiter von Kanzleien und Unternehmen

Voraussetzungen
Keine DATEV-Programmkenntnisse erforderlich

Dauer
ca. 2,5 Stunden
Wir bitten Sie, sich etwa 15 - 30 Minuten vor Beginn des Seminars im Seminarraum im Internet einzufinden.

Warenkorb

Ihr Warenkorb enthält
keine Artikel

zum Warenkorb
 

Termine

Art.-Nr. 76530
Preis 95,00 EUR
(113,05 EUR brutto)
  •  
    09.10.2018
    09:00-11:30 Uhr
    buchen

Servicebereich