Suche

Steuerklauseln in Gesellschafts- und Unternehmenskaufverträgen

Steuerklauseln, die unbekannte Steuerrisiken richtig zuweisen, sind unverzichtbar. Lernen Sie anhand von Formulierungsbeispielen deren Einsatz und Wirkung.

Steuerlich und zivilrechtlich richtiger Einsatz von Steuerklauseln:
  • im Unternehmenskauf (Share Deal / Asset Deal)
  • im Gesellschaftsvertrag der GmbH und der gewerblichen Personengesellschaft
  • im Gesellschaftsvertrag von Freiberufler-Gesellschaften
Steuerklauseln in Gesellschafts- und Unternehmenskaufverträgen
Dr. Markus Wollweber (Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht)
Steuerklauseln treten in der Praxis in vielen Gewändern auf. Grundsätzliche Zielsetzung der Steuerklausel ist es, eine vom öffentlich-rechtlichen Steuerzugriff abweichende zivilrechtliche Verantwortlichkeit für die mit dem Rechtsgeschäft verbundenen Steuern zu treffen. Unerkannte Steuerrisiken und wechselseitige Irrtümer über die mit dem Rechtsgeschäft verbundenen Steuerfolgen sollen erfasst und der Verantwortlichkeit einer Partei auferlegt werden.

Sofern durch den Vertrag - etwa durch Übertragung eines Unternehmens - die Verantwortlichkeit für den Übertragungsgegenstand wechselt, entspricht es i. d. R. dem Willen der Parteien, dass der Übertragende die Einhaltung der steuerlichen Pflichten bis zur Übertragung garantiert und die Verantwortlichkeit für unerkannte Steuerrisiken bis zum Übertragungsstichtag übernimmt. Umgekehrt ist der Übertragende daran interessiert, dass nach der Übertragung vom Übernehmenden Verhaltensweisen unterlassen werden, die nachträglich zu einer erhöhten Steuerbelastung des Übertragenden führen.

In Gesellschaftsverträgen als Dauerschuldverhältnis werden Steuern zudem idR nach Verursachungsbeiträgen zugewiesen. Derjenige, der durch sein Verhalten Steuern bzw. Gewinne ausgelöst hat, soll die darauf entfallenden Ertrags- und Verkehrssteuern tragen.

Das Seminar gewährt einen Überblick über die Erfordernisse und Gestaltungsmöglichkeiten im Zusammenhang mit der zivilrechtlichen Zuweisung von Steuerverantwortlichkeiten

Themen
  • Zivilrechtliche Zielsetzung der Steuerklausel
  • Steuerklauseln in Anteilskaufverträgen bei Kapitalgesellschaft
  • Steuerklauseln in Anteilskaufverträgen bei Personengesellschaft
  • Steuerklauseln in Asset-Deal-Unternehmenskaufverträgen
  • Steuerklauseln in der Satzung
  • Steuerklauseln in Personengesellschaftsverträgen



Teilnehmer
Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, leitende Mitarbeiter aus Rechts- und Steuerabteilungen

Dauer
ca. 2 Stunden
Wir bitten Sie, sich etwa 15 - 30 Minuten vor Beginn des Seminars im Seminarraum im Internet einzufinden.


Headset
Für das Dialogseminar online benötigen Sie ein Headset.
Beliebig viele Mitarbeiter können über Beamer und Lautsprecherboxen zuhören.

Warenkorb

Ihr Warenkorb enthält
keine Artikel

zum Warenkorb
 

Termine

Art.-Nr. 76577
Preis 95,00 EUR
(113,05 EUR brutto)
  •  
    05.12.2018
    09:30-11:30 Uhr
    buchen

Servicebereich