Top-Thema Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

Am 25. Mai 2018 ist die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) in Kraft getreten. Damit wird der Datenschutz auf eine neue rechtliche Grundlage gestellt.

Auf die Steuerkanzleien kommen wichtige Veränderungen zu, mit denen Sie sich auseinandersetzen sollten. Denn bei Missachtung drohen hohe Bußgelder von bis zu 20 Millionen Euro. Viele Prozesse, Regelwerke und vertragliche Formulierungen müssen angepasst werden.

Wir empfehlen Ihnen sich frühzeitig mit diesem umfassenden Thema zu befassen.

In den Seminaren erläutern unsere Referenten, was zukünftig beachtet werden muss, damit Sie bald mit der Umsetzung beginnen können. Sie geben Ihnen Handlungsempfehlungen, damit Sie sich bestmöglich auf die neue Rechtslage vorbereiten können.


Dialogseminare online:

für die Kanzleileitung:

DS-GVO: Ist Ihre Kanzlei vorbereitet?

So verändert das neue Datenschutzrecht seit 25. Mai 2018 den Kanzleialltag!

Referent: Stephan Rehfeld (Dipl.-Ök., externer Datenschutzbeauftragter)

nächste Termine:

hier buchen
für die Kanzleileitung und Unternehmen:

Datenschutz im Beschäftigungsverhältnis - neue Anforderungen durch die DS-GVO

Die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) droht mit massiven Bußgeldern von 20 Mio. EUR und mehr! Wissen Sie schon, welche Pflichten sie als Arbeitgeber erfüllen müssen?

Referenten: Christian Beck (Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht), Gunther Schwanke (Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht)

nächste Termine:

hier buchen
DRUCKEN
ZURÜCK
DRUCKEN
ZURÜCK